- 
  
 - 
  
 
 
 
 

Dan Armon - Eine kurze Geschichte über meinen Weg in der Alexander-Technik

Ich bin 1948 in Jerusalem geboren und dort aufgewachsen. Ich studierte Theater und Literatur an der Universität in Jerusalem. Nach meinem Studium arbeitete ich am Kindertheater in Tel Aviv und bei einer Tageszeitung. Mit diesen Tätigkeiten war ich beschäftigt, als ich die ersten Erfahrungen in der Alexander-Technik machen konnte. Im Juni 1978 erhielt ich mein Diplom als Lehrer der Alexander-Technik von meinen Lehrern Yehuda Kupermann und Shmuel Nelken und begann, private Einzelstunden in Jerusalem zu unterrichten. Meine erste Schülerin war eine alte Dame, die unter heftigen Rückenschmerzen litt. Ihr Rücken hatte eine starke Krümmung nach vorne. Für mich war die Aufgabe, mit ihr zu arbeiten, eine große Herausforderung, zumal ich nicht wissen konnte, ob meine Arbeit erfolgreich sein würde. Zu meiner eigenen Überraschung begann sich ihr ganzer Körper nach einigen Privatstunden aufzurichten. Sie fühlte eine erhebliche Besserung. Ihre Tochter, Dr. für Pädagogik, war so sehr beeindruckt, dass sie beschloss, sich ebenfalls als Lehrerin für Alexander-Technik ausbilden zu lassen. Dieser Erfolg gab mir Vertrauen und ich begann hauptberuflich als Alexander-Lehrer zu arbeiten.

Später arbeitete ich 10 Jahre als Assistent in den Schulen für Alexander-Technik in Jerusalem, Tel Aviv und Basel.

Von 1988 bis 1993 habe ich eine Schule für Alexander-Technik in Freiburg geleitet. Nachdem ich nach Tel Aviv zurückkam, war ich nochmals als Assistent in einigen Schulen in Israel tätig. Ich hatte das Gefühl, dass ich noch mehr Erfahrungen benötigte.

Im Februar 1999 eröffnete ich eine Schule für F.M. Alexander-Technik in Berlin. Derzeit ist die Schule voll aktiv. Dem Anderen soviel Raum als möglich geben, damit er sich weiter entwickeln kann, das ist für mich eine Möglichkeit für eine unendliche persönliche Entwicklung.